Webseiten und ZubehörProgrammierung UmsetzungPflege Backups BetreuungJoomla-Spezialist

JoomlaSchnipsel

Ich habe den JCE-Editor schon lange installiert, seit V1 und Joomla 2. Ich halte ihn immer aktuell. Dabei kommt es vor, dass plötzlich Profileinstellungen, z.B. images-Ordner, zusätzliche Fonts im Backend nicht mehr zu sehen sind wie ehemals eingestellt. Trotzdem greift die alte Konfiguration im Editor und Browser noch. Also Radikalkur. JCE jungfräulich neu installieren. Erst mal loswerden.

Für folgendes Vorgehen sollte man die alten Profile unverändert lassen bis man sie gesichert hat.

Überlegen Sie sich das

Ich wollte bewusst Tabula Rasa machen, also mit einer garantiert unbelasteten Installation anfangen, auch, um mich in das Problem einzuarbeiten. Es reicht vrmtl aber, neue Profile anzulegen und die alten zu löschen, hauptsache die JCE-Komponente ist auf neuester Version.

Der eine oder andere Tipp ist vielleicht trotzdem in diesem Artikel dabei, bspw. wie Sie aus alten Profilen an die Einstellungen dran kommen, die man im Backend nicht mehr sieht. Für andere wird beschrieben, wie man den JCE-Editor vollständig loswird via dazu nötigem Datenbankeingriff.

Symptome

Aufgefallen war mir im Backend, dass alle in Profilen voreingestellten Bilderordner nicht mehr zu sehen waren und auch deaktivierte Tags wie H1, H2 ein Häkchen hatten, obwohl sie im Editor wie gewünscht nicht zur Auswahl stehen. Besonders lästig ist das nebenbei bei selbst hinzugefügten Font-Families u.ä., zumindest, wenn man alle voreingestellten deaktiviert hatte. Man sieht die hinzugefügten nicht, alle andern haben wieder ein Häkchen.

Es scheint so, als seien alte Profile nicht kompatibel mit aktuelleren JCE-Installationen und irgendwann schlägt das durch. Aktualisieren der Einstellungen im alten Profil führte auch nicht zum Erfolg. Zwar sieht zuerst alles gut aus. Geht man später noch mal rein, doch teils wieder Chaos. War mir zu blöd, da einige der Profile regelmäßig auch von Mitarbeitern geändert werden sollen.

JCE-Editor Bilderpfad verschluckt
JCE-Editor Bilderpfad verschluckt
JCE-Editor Nur scheinbar aktivierte Block-Tags, obwohl ehemlas deaktiviert
JCE-Editor Nur scheinbar aktivierte Block-Tags, obwohl ehemlas deaktiviert
JCE-Editor Im Editor aber trotzdem korrekt deaktiviert
JCE-Editor Im Editor aber trotzdem korrekt deaktiviert

Alte Profile sichern

Erst gehe ich im Backend in die Liste der Profile über das Menü Komponenten > JCE Editor > Profile..

JCE-Editor Profile finden im Backend
JCE-Editor Profile finden im Backend

Dort exportiere ich alle kaputten Profile, von denen ich einige habe, im Backend, um später eventuell die gemachten Einstellungen abspicken zu können. Das ist leider Wühlerei. Für den Notfall. Mir ging es besonders um Font-Families und verbotene Attribute etc.

Neuimport eines veralteten, exportierten Profils hilft leider nicht.

Wer es genauer wissen will:
In den Profil-XML-Exporten findet man für auswählbare Blockelemente
"theme_advanced_blockformats":["p","div","h3","h4","h5","h6"]
in neuen Profilen zusätzlich
"formatselect":{"blockformats":"div,p,h3,h4,h5,h6"}
Aber erst, wenn man mit mind. 1 entferntem Häkchen speichert. Beide können sich inhaltlich unterscheiden. Sieht so aus als würde ersteres im Backend nicht gezogen, so, dass alles ein Häkchen hat, obwohl gar nicht der Fall.

JCE-Editor Profil im Backend als XML-Datei exportieren
JCE-Editor Profil im Backend als XML-Datei exportieren

Komplette Deinstallation aus Webspace und Datenbank

Als nächstes deinstalliere ich den JCE-Editor unter Erweiterungen > Erweiterungen > Verwalten. Es reicht ein Häkchen bei der Komponente.

JCE-Editor deinstallieren im Backend.
JCE-Editor deinstallieren im Backend.

Dateisystem sichten und entrümpeln, falls nötig

Per FTP kontrolliere ich, ob wirklich alle Ordner und Files verschwunden sind. Ich will keine Überraschungen erleben. Die meisten waren aber sauber deinstalliert. EDIT: In einem anderen Joomla musste ich komischerweise zwei Plugins separat deinstallieren.

JCE-Editor deinstallieren im Backend. Nicht immer reicht nur die Komponente.
JCE-Editor deinstallieren im Backend. Nicht immer reicht nur die Komponente.

Folgende Verzeichnisse prüfe ich, ob weg:

  • /administrator/components/com_jce/
  • /administrator/cache/: Dort liegt öfters eine Datei mit Endung .spc drinnen, stört aber auch nicht weiter.
  • /components/com_jce/
  • /media/jce/
  • /plugins/editors/jce/
  • /plugins/quickicon/jcefilebrowser
  • In den /language/-Ordnern habe ich zwei Dateileichen aus 2011 gefunden. Es geht dort um Dateien mit com_jce im Namen.
  • Zuletzt im /tmp/-Ordner noch ein verwaistes Profil-XML gefunden.

Datenbank aufräumen

Das ist wichtig, da sonst die alten Profile wieder verwendet werden, die ja das Problem sind.

Per PHPMyAdmin gehe ich in die Joomla-Datenbank und suche in der Tabellenübersicht nach der Tabelle mit wf_profiles im Namen. Häkchen davor und Löschbutton gedrückt. Ausnahmsweise bin ich mal nicht paranoid genug, die Tabelle vorher zu sichern, was BTW immer empfohlen ist. Nachtrag: Hätte ich das mal gemacht, da ich in der falschen Datenbank gelöscht habe...

JCE-Editor Datenbanktabelle wf_profiles loeschen
JCE-Editor Datenbanktabelle wf_profiles loeschen

Neuinstallation aktuellen Joomla Content Editor

joomlacontenteditor.net donload JCE

Profile neu anlegen

Das kann jetzt mühsam sein. Ein bisschen kann man sich die Arbeit erleichtern, indem man eine oben gespeicherte XML-Profildatei öffnet und die Passage zwischen den Tags <param> und </param> (nicht verwechseln mit params), zwischen die einfachen Anführungszeichen der zweiten Zeile dieses Codes kopiert.

<?php
$str2 = '';
$str = json_decode($str);
echo 'JCE-Profil-Ausgabe: '.print_r($str, true);

Das ganze z.B. in eine Datei profil.php im Joomla-Wurzelverzeichnis einfügen und dann per Browser aufrufen. Die Ausgabe sieht man sich im Quelltext des Browsers an und richtet parallel im Backend durch Abschauen die Einstellungen neu ein. Nicht alles, aber mindestens paar Einstellungen kann man via Copy und Paste übernehmen.

Weiterhin findet man in der XML-Datei zwischen den <rows>-Tags die Icons des Editor-Toolbars (Reihen jeweils durch Semikolon getrennt).

Und zwischen den <plugins>-Tags die aktiven Plugins, wobei ich glaube, dass die sowieso automatisch ermittelt werden, wenn man das Profil speichert. Zumindest, wenn man das Clipboard-Plugin nicht hat, wird das Plugin nicht angezeigt, wenn doch dann doch.

Sicher gibt es einen gewiefteren Workaround für das Portieren alter in neue Profile. So viele habe ich dann aber doch nicht, dass ich mir die Mühe dafür in diesem Beitrag mache.

Komponente Joomla Backend Konfiguration Datenbank Fehler XML Editor